Datenflat ohne Vertragslaufzeit

Für Personen, die sich länger in Deutschland aufhalten (> 1 Jahr), wird ein Mobilfunkvertrag empfohlen, da einige Unternehmen Bonusminuten, Texte oder Daten zusammen mit anderen Rabatten oder Anreizen anbieten können; Dies macht es im Durchschnitt billiger als eine Prepaid-SIM-Karte, wenn Sie ein häufiger Benutzer sind. Bitte beachten Sie, dass herkömmliche Mobilfunkverträge in der Regel eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten haben und oft eine automatische Verlängerungsklausel enthalten, wenn der Vertrag nicht 3 Monate vor Ablauf gekündigt wurde. Viele Unternehmen bieten aber auch Mobilfunkverträge an, die monatlich gekündigt werden können. Sie sind etwas teurer als herkömmliche Verträge, können aber billiger als Prepaid-SIM-Karten sein, wenn Sie ein häufiger Benutzer sind. Keine jährlichen Vertragspläne von Frontier®, ob für FiOS® oder High-Speed-Internet, sind nicht auf das Internet beschränkt. So wie die Bündelung von Diensten wie Internet und TV oder Internet und Telefon Ihnen Geld spart, tun keine jährlichen Vertragspläne für gebündelte Dienste dasselbe. Frontier bietet eine Vielzahl von gebündelten Dienstleistungen für High-Speed-Internet ohne Jahresverträge und FiOS Internet ohne Vereinbarung, so dass Sie die Vorteile von No-Contract-Plänen und die Einsparungen, die durch die Bündelung von Dienstleistungen kommen. Wenn Sie sich weniger als ein Jahr in Deutschland aufhalten, sind Prepaid-Telefontarife möglicherweise eine bessere Wahl für Sie, da Sie nicht verpflichtet sind, sich auf einen langfristigen Vertrag zu verpflichten. Die beiden wichtigsten Möglichkeiten, eine Prepaid-SIM-Karte zu kaufen, sind online oder in physischen Geschäften (Lebensmittelgeschäfte, Handyläden, Tankstelle, Supermarkt, etc.) Es ist normalerweise nicht erforderlich, ein Bankkonto (IBAN) für den Kauf einer Prepaid-SIM-Karte zur Verfügung zu stellen, da Sie Ihr Guthaben bequem online oder in physischen Geschäften aufladen können. Um jedoch eine Prepaid-SIM-Karte online kaufen zu können, benötigen Sie eine registrierte deutsche Postanschrift (Meldebescheinigung/Anmeldung). Um in die mobile Welt in Deutschland einzureisen, müssen Sie zunächst entscheiden, welche Art von Handykarte Sie bevorzugen.

Sie können entweder eine Prepaid-SIM-Karte kaufen, die regelmäßig aufgeladen werden muss, oder Sie können einen Vertrag unterzeichnen und eine monatliche Gebühr gemäß dem mobilen Paket Ihrer Wahl bezahlen. Im Folgenden sind einige wichtige Faktoren zu berücksichtigen, bevor Sie Ihre Wahl treffen. Die TwinPhone-Gebühren – das ist eine Pauschale von 20% der gesamten monatlichen Bruttovertragskosten (ca. € 4,50) muss von Ihnen privat bezahlt werden. Die Zahlung erfolgt monatlich per Lastschrift. Bankkontodaten und Zustimmung zum Lastschriftverfahren werden über das IT-Portal ausgestellt. Wenn ein neuer Internetanbieter in den Bereich umzieht oder wenn Sie in einen Bereich wechseln, der von einem anderen Anbieter bedient wird, wird der Wechsel teuer, wenn er in einen Ein- oder Zweijahresvertrag gesperrt wird. Sie müssen nicht nur eine saftige Kündigungsgebühr für Ihren bestehenden Internetvertrag zahlen, sondern auch einen weiteren Ein- oder Zweijahresvertrag mit dem neuen Internet-Provider unterzeichnen. Bei den meisten in-hause internet Unternehmen, wenn Sie sich für den Dienst anmelden, unterzeichnen Sie einen Internet-Service-Vertrag für einen bestimmten Zeitraum, oder zahlen eine saftige Geldstrafe, um vorzeitig zu kündigen. Manchmal kommen die Verträge mit einer Promotion, wie ein Premium-Kanal kostenlos für drei Monate. Wenn Sie sich jedoch am Ende des Aktionszeitraums nicht an den Internetanbieter wenden, wird Ihnen der Service zum vollen Preis in Rechnung gestellt, was Ihren zuvor angemessenen Vertrag verteuert.